„Nur fliegen ist schöner“

Nur Fliegen ist schöner

Ausfahrt am 25.06.2017

Es begab sich am Morgen des 25.06.2017, dass sich einige Mitglieder des Cabrioclub Kunterbunt und einige Interessenten zu einer Ausfahrt versammelten mit dem Titel „Nur Fliegen ist schöner“. Man traf sich zuerst um 10:30 Uhr zu einem guten Frühstück im Landhaus Ewich, denn nur wer gut gefrühstückt hat, kann schließlich die vielen Pferde bezwingen, die so manch einer unter der Haube seines Cabrios hat. Gegen 11:30 Uhr kamen auch diejenigen Cabriofahrer zum Landhaus Ewich, die nicht frühstücken wollten, und Andreas hielt eine kurze Einweisung über den Ablauf der Tour. Da nunmehr 20 Autos vor der Tür standen, wurden 2 Gruppen gebildet und ich hatte die Ehre, das letzte Auto der ersten Gruppe zu sein und somit die vielen Pferdchen vor mir zusammen halten zu müssen. Wir fuhren dann auch alle offen los, denn keiner wollte sich schon zu Anfang die Blöße geben, trotz drohender Regenwolken am Himmel, geschlossen zu fahren. Als erstes fuhren wir in Richtung Langenberger Sender. Die Fahrt dorthin war recht kurvig und somit genau nach meinem Geschmack. Oben am Sender kreuzten 2 Hühner unseren Weg, die, man glaubt es kaum, auch 20 Autos später noch am Leben waren. Das wurde mir zumindest versichert. Dann ging es weiter in Richtung Landhaus Grum in Hattingen. Da Petrus uns ein bisschen ärgern wollte, schickte er uns erst ein paar Regenwolken, worauf sich alle Cabrios wie auf Kommando schlossen, um ein paar Minuten später wieder die Sonne scheinen zu lassen, worauf sich alle Cabrios wieder öffneten. Dieses Spiel wiederholte Petrus ein paarmal, sodass wir Cabriofahrer unsere Aufführung des gemeinsamen Dach Öffnens und Schließens perfektionieren konnten. Es war wirklich sehr lustig zu beobachten.

Im Landhaus Grum angekommen, hatten wir Zeit, etwas zu trinken. Das Restaurant hat einen großen Biergarten und einen großen Parkplatz vor der Tür und liegt direkt an der Ruhr. Nach ca. einer Stunde mussten wir auch schon weiter, dem eigentlichen Höhepunkt des Tages und Motto der Tour entgegen. Wir fuhren in Richtung Remscheid zur Falknerei Bergisch Land. Die Fahrt von Hattingen nach Remscheid war wunderschön: es ging über schmale und manchmal kurvige Straßen, durch Felder und Wiesen. Vor mir sah ich 9 nunmehr wieder offene Cabrios unterschiedlicher Marken und von unterschiedlichem Aussehen, die im Sonnenschein daherglitten, ein wahrer Genuss. Aber genug der Schwärmerei. Nach einem ungewollten Umweg, eine der Straßen nach Remscheid war gesperrt, landeten wir um kurz vor 15 Uhr an der Falknerei Bergisch Land. Um 15 Uhr ging dann auch schon die Flugvorführung los. Da das Wetter gut war, fand die Flugshow auf einer kleinen Lichtung im Wald statt. Oh mein Gott, ich wusste nicht, dass es so viele Eulenarten gibt. Ich glaube, uns wurde jede einzelne vorgestellt, aus Deutschland, Europa und dem Rest der Welt. Große Eulen, kleine Eulen, Eulen mit braunen Augen, Eulen mit roten Augen, Eulen, die man beim Fliegen nicht hören konnte und Eulen, die man beim Fliegen sehr wohl hören konnte. Dazu gab es jede Menge Informationen, die man leider gar nicht so schnell verarbeiten konnte. Der Falkner ließ die Vögel dicht über unsere Köpfe fliegen, was bei den kleinen Eulen noch keine große Angst auslöste, als dann aber ein Weißkopfseeadler und ein ausgewachsener Geier im Anflug auf unsere Köpfe war, doch ein mulmiges Gefühl auslöste. Nach ca. einer Stunde war diese wirklich sehr informative und lustige Vorführung beendet und es ging zum Essen. Andreas und Nicole hatten mit dem Inhaber der Falknerei ein Barbecue vereinbart und es gab Fleisch, Salate und Brot. Wir saßen in einem sehr gemütlichen Raum, mit Möbeln aus massiven Holz, was sehr urig war. Jetzt wurde erst einmal gegessen und dann getöttert (für Nichtwuppertaler: unterhalten) und man tauschte sich über die Fahrt, die Autos und das Leben im Allgemeinen aus. Ich finde, es war ein sehr schöner Tag mit einer wunderbaren  Ausfahrt und einem schönen Abschluss. Danke nochmal an Andreas und Nicole für die Planung, Organisation und Ausführung einer wundervollen Tagesfahrt..

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.