Jahresabschlussfahrt Weserbergland

01.10. – 03.10.2021  Jahresabschluss Tour CFK, Weserbergland

… es ist Gott sei Dank fast vorbei, dieses besch… Corona-Jahr, … eine der wenigen Ausfahrten des CFK steht an, um mit Gleichgesinnten das Weserbergland unsicher zu machen. Wettertechnisch durchwachsen mit sonnigen Abschnitten, 18 Teilnehmer mit 10 Cabrios und jede Menge Spaß im Gepäck.

Treffpunkt war freitags Nachmittag am Weserhotel Schwager, auf historischem Grund der Burg zu Everstein, direkt an der Weser und bei bomben Wetter.

        

Nach und nach trudelten die Clubmitglieder ein und genossen das ein oder andere     

Nach Bezug der Zimmer fand endlich der gemütliche Teil statt. Bedingt durch Corona wurde in einem separaten Raum für die Cabrio-Freunde-Kunterbunt Gemeinde eingedeckt. Gegen 19:00 Uhr war es dann so weit. Bestellt wurde à la Carte. Angeregte Gespräche wurden nur unterbrochen, als das Programm offiziell bekannt gegeben wurde.

Nächster Tag:  Nach einem ausführlichen Frühstück startete die Ausfahrt vom Hotel ca. 10:00 Uhr in Richtung Einbeck, zum PS Speicher Automobile. Hier hatten wir eine Führung im Bereich Oldtimer PKW und Mopeds, die dem ein oder anderen die automobile Geschichte vor Augen geführt hat.

       

Ein Teilnehmer war so gerührt, das er nach der Führung sagte: „ … ich hatte echt Pippi inne Augen … genauso ein Moped, … in der gleichen Farbgebung, hatte ich früher auch.“

Nach der Führung blieben wir noch in Einbeck und begaben uns zur Tourist-Information im Eickschen Haus, hier stand noch eine Altstadtführung an: „Durch die Jahrhunderte“

Unsere Führerin, Frau Küchemann empfing uns und nach kurzer Einleitung zum Eickschen Haus ging es dann los.

      

Bei Ihrer gelebten Führung durch die charmante Altstadt wurden die eindrucksvollen Stationen der Einbecker Geschichte einfach phantastisch erläutert und fast bildhaft. Wir gingen entlang kunstvoll verzierter Fachwerkhäuser, imposanter Sakralbauten und historischer Gemäuer und erfuhren viel über die

interessanten Persönlichkeiten der Stadt sowie Facetten der Biergeschichte, die Einbeck in politischer, wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht geprägt haben.

           

Highlights waren: Altes Rathaus, Altstadt allgemein und der Marktplatz mit Marktkirche und Till Eulenspiegelbrunnen

Nach einer kurzen Stärkung machte sich der Tross ca. 15:30 Uhr auf den Weg zurück ins Hotel von Einbeck Richtung Dassel, dann weiter Richtung Uslar, Neustadt bei Sohlingen über Schönhagen, weiter Richtung Bodenfelde, dann Richtung Oedelsheim, weiter Richtung Reinhardshagen, Richtung Höxter und in Albaxen rechts Richtung Holzminden.

Die Tour neigte sich nach ca. 115 km, landschaftlich tollen Gegenden ihrem Ende zu und angekommen am Hotel war noch Sonnenschein, wie auch der ganze Tag trocken und immer mal wieder bewölkt war, alle Teilnehmer trafen sich direkt noch eine, zwei oder drei Hopfenkaltschalen an der Weser.

Der Tag war eindrucksvoll, wir hatten nicht nur viel Spass sondern haben auch noch etwas über die Geschichte von Automobilen und der Stadt Einbeck erfahren. Als letzten offiziellen Tagespunkt gab es noch unser gemeinsames Abendessen, den Tag und das Erlebte Revue passieren lassen. Nach dem Abendessen war noch, wie immer, gemütliches Beisammensein und die Erkenntnis: „Bier, Schnaps und Wein … das geht auch weiterhin zusammen rein“ 

Am nächsten Morgen stand nach dem Frühstück freie Heimfahrt an. Der ein oder andere nutzte auf der Heimfahrt noch die Zeit zur Besichtigung der Wevelsburg.

           

Es war eine tolle Zeit, mit tollen Gleichgesinnten und  nur positiven Eindrücken. Diese Eindrücke versuche ich hier wieder zu geben.

 

Andreas

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.